Kauf auf Rechnung
30 Tage Rückgaberecht
kostenlose Rücksendung
24h Kundenservice

Für Neukunden: 20% Kennenlern-Rabatt hier klicken gesichert

Start|Beratung|Styling-Tipps|für kräftige Oberarme

Kräftige Oberarme kaschieren:

Unsere Styling-Tipps

 
Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit der richtigen Kleidung kräftige Oberarme kaschieren oder den Blick geschickt auf Ihre Vorzüge lenken können. Mit ein paar einfachen, aber sehr effektiven Modetipps lassen sich auch kräftige Oberarme optimal stylen.
+
+
Tipp 1:
Auf die optimale Ärmellänge achten
Besonders schmeichelhaft wirken lange Ärmel, da sie am Handgelenk – also an der schmalsten Stelle der Arme – enden. Auch Oberteile, die mit einem etwas längerem Halb- oder Dreiviertelarm die Oberarme bedecken, stehen Ihnen gut. Verzichten sollten Sie lieber auf Ärmellängen, die direkt auf der breitesten Stelle der Oberarme enden.
+
+

Tipp 2:
Oberarme locker umspielen oder bedecken
Verspielte Ärmellösungen liegen im Trend – und eignen sich prima, um kräftige Oberarme auf stylische Art zu kaschieren. Tragen Sie z.B. weit aufspringende Trompetenärmel oder Shirts mit Volant am Ärmelsaum, um den Blick von den Oberarmen weg nach unten zu lenken. Schön (und supersüß) sind Kleider oder Blusen mit langen Puffärmeln. Sie gleichen durch die voluminösen, nach unten hin weiter werdenden Ärmel eure Oberarme optisch aus.
+
+

+
+
Tipp 3:
Optimale Farben und Muster wählen
Dunkle Farben schmeicheln den Oberarmen. Beim T-Shirt können Sie auffällige Prints, Dekorationen oder Verzierungen nutzen, um den Blick von den Armen weg zur Körpermitte zu lenken. Oder setzen Sie auf die streckende Wirkung von Längsstreifen.
+
+

Tipp 4:
Auf weite Passformen setzen
Einfache Styling-Regel: Zu eng sitzende Kleidung wirkt unvorteilhaft – das gilt auch für Ärmel, die am Oberarm spannen. Setzen Sie stattdessen lieber auf leichte, luftige Schnitte, die Ihre kräftigen Oberarme ganz locker umspielen. So lassen weite Fledermausärmel im Handumdrehen alle Problemzonen verschwinden.
+
+

+
+
Tipp 5:
Ärmellose Tops richtig kombinieren
Sie lieben ärmellose Oberteile? Wer auf Top & Co. nicht verzichten möchte, kann eine luftige Bluse oder einen leichten Cardigan darüber ziehen. Zum ärmellosen Partykleid passt ein Bolero, fürs Büro lässt sich ein Blazer dazu kombinieren.
+
+

Tipp 6:
Den Blick auf Ihre Vorzüge lenken
Setzen Sie Accessoires ein, um den Blick von den Armen weg und hin zu Ihren Vorzügen zu lenken. Eine lange Kette z. B. betont das Dekolleté, ein schickes Statement-Armband das schmale Handgelenk. Der Trick funktioniert übrigens auch mit auffälligen Ringen oder knalligem Nagellack.
+
+

Kräftige Oberarme kaschieren:

Unsere Styling-Tipps

 
Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit der richtigen Kleidung kräftige Oberarme kaschieren oder den Blick geschickt auf Ihre Vorzüge lenken können. Mit ein paar einfachen, aber sehr effektiven Modetipps lassen sich auch kräftige Oberarme optimal stylen.
+
+
Tipp 1:
Auf die optimale Ärmellänge achten
Besonders schmeichelhaft wirken lange Ärmel, da sie am Handgelenk – also an der schmalsten Stelle der Arme – enden. Auch Oberteile, die mit einem etwas längerem Halb- oder Dreiviertelarm die Oberarme bedecken, stehen Ihnen gut. Verzichten sollten Sie lieber auf Ärmellängen, die direkt auf der breitesten Stelle der Oberarme enden.
+
+

Tipp 2:
Oberarme locker umspielen oder bedecken
Verspielte Ärmellösungen liegen im Trend – und eignen sich prima, um kräftige Oberarme auf stylische Art zu kaschieren. Tragen Sie z.B. weit aufspringende Trompetenärmel oder Shirts mit Volant am Ärmelsaum, um den Blick von den Oberarmen weg nach unten zu lenken. Schön (und supersüß) sind Kleider oder Blusen mit langen Puffärmeln. Sie gleichen durch die voluminösen, nach unten hin weiter werdenden Ärmel eure Oberarme optisch aus.
+
+

+
+
Tipp 3:
Optimale Farben und Muster wählen
Dunkle Farben schmeicheln den Oberarmen. Beim T-Shirt können Sie auffällige Prints, Dekorationen oder Verzierungen nutzen, um den Blick von den Armen weg zur Körpermitte zu lenken. Oder setzen Sie auf die streckende Wirkung von Längsstreifen.
+
+

Tipp 4:
Auf weite Passformen setzen
Einfache Styling-Regel: Zu eng sitzende Kleidung wirkt unvorteilhaft – das gilt auch für Ärmel, die am Oberarm spannen. Setzen Sie stattdessen lieber auf leichte, luftige Schnitte, die Ihre kräftigen Oberarme ganz locker umspielen. So lassen weite Fledermausärmel im Handumdrehen alle Problemzonen verschwinden.
+
+

+
+
Tipp 5:
Ärmellose Tops richtig kombinieren
Sie lieben ärmellose Oberteile? Wer auf Top & Co. nicht verzichten möchte, kann eine luftige Bluse oder einen leichten Cardigan darüber ziehen. Zum ärmellosen Partykleid passt ein Bolero, fürs Büro lässt sich ein Blazer dazu kombinieren.
+
+

Tipp 6:
Den Blick auf Ihre Vorzüge lenken
Setzen Sie Accessoires ein, um den Blick von den Armen weg und hin zu Ihren Vorzügen zu lenken. Eine lange Kette z. B. betont das Dekolleté, ein schickes Statement-Armband das schmale Handgelenk. Der Trick funktioniert übrigens auch mit auffälligen Ringen oder knalligem Nagellack.
+
+

sheego und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen Ihre Einwilligung, um Ihnen unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Mit Klick auf diese Webseite, auf einen Link oder auf „OK“ geben Sie diese Einwilligung. Ihre Einwilligung können Sie hier ablehnen.

ok