Kauf auf Rechnung
30 Tage Rückgaberecht
kostenlose Rücksendung
24h Kundenservice

25% auf ALLES für Kälte + GRATIS-Versand* jetzt sichern Details

Start|Magazin|Klartext|Klartext Bademode

PLUS SIZE BADEMODE – TRAUT EUCH

Luciana Blümlein von Luziehtan spricht Klartext über das Thema „Mein erstes Mal im Bikini“. Um ehrlich zu sein, kann ich mich gar nicht daran erinnern, denn das war schon als Kleinkind. Aber auch als erwachsene Frau wüsste ich nicht, wann das für mich ein großer Moment gewesen sein sollte. Tatsächlich habe ich mir nie groß Gedanken gemacht, wenn ich ins Schwimmbad, an den See oder zum Strand gegangen bin – schließlich gehe ich für mich selbst ins Wasser, nicht für andere oder um irgendwem zu imponieren. Ich will Spaß haben und den kann mir keiner nehmen!
Seit 2015 versuche ich, die Welt davon zu überzeugen, dass dicke Frauen in Badesachen kein großes Ding sind, sondern schlicht und einfach genauso normal wie jede andere Frau am Strand auch! Für mehr Körpervielfalt und weniger retuschierte Fotos poste ich im Sommer mehrere Strandlooks ganz unbearbeitet mit all meinen kleinen Makeln: dicker Po, Oberschenkel mit Cellulite – und auch mein Bauch ist regelmäßig zu sehen.

Ich hoffe, damit viele zu inspirieren, dass es im Sommer nicht darum geht, irgendwas zu verstecken, sondern darum, dass jeder ins kühle Nass darf. Und heute mache ich das für sheego in einem ganz zauberhaften Badeanzug von Lascana, der mir diesen Sommer bestimmt ganz viel Freude bringen wird!

TIPPS FÜR EINEN SELBSTBEWUSSTEN AUFTRITT AM STRAND

1. Ja, die Leute schauen. Aber vielleicht schauen sie gar nicht mit bösen Hintergedanken? Vielleicht finden sie deinen Bikini/Badeanzug toll, vielleicht finden sie dich als Menschen schön, vielleicht fragen sie sich, wieso sie sich bisher nicht so an den Strand getraut haben? Klar, es werden auch welche dabei sein, die sich was Fieses denken, aber vor allem solange sie nichts sagen, kann dir das doch vollkommen egal sein!
2. Wenn du bereits weißt, dass du dich in einem Bikini nicht wohlfühlen wirst, hat es auch keinen Sinn, dich dazu zu zwingen. Du wirst das dann auch entsprechend ausstrahlen. Mit Sicherheit fühlst du dich in einem Tankini oder Badeanzug wohler und wenn dir das immer noch zu nackt ist, ist ein schöner Pareo eine tolle und praktische Idee, um dir noch ein bisschen mehr Selbstvertrauen zu schenken – schließlich kann man die ganz unterschiedlich toll binden! Auf YouTube findest du da bestimmt viele tolle Tutorials.
3. Die Sonne scheint, es ist heiß, alle wollen sich abkühlen und Spaß haben. Und damit ist jeder für sich beschäftigt – du magst vielleicht denken, dass dich alle anstarren und sich ihren Teil über dich denken und vielleicht sogar tuscheln oder eine laute, unangenehme Bemerkung machen könnten, aber Tatsache ist: jeder ist so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass es dem Großteil der Menschen um dich herum vollkommen egal ist, was du trägst und wie du aussiehst. Am Ende denkt sich nämlich leider (!) fast jede Frau am Strand das Gleiche und hat Angst, schlecht aufzufallen. Da ist kein Platz mehr für einen Gedanken an dich und deinen Körper am Strand. Allerdings muss ich zu diesem Punkt sagen, dass es wahnsinnig schade ist, wie fixiert wir darauf sind, anderen zu gefallen – das sollte vor allem am Strand nicht Priorität Nummer 1 sein! Hab' Spaß am Leben und am Sommer!

Bademode in großen Größen