Kauf auf Rechnung
30 Tage Rückgaberecht
kostenlose Rücksendung
24h Kundenservice

Für Neukunden: 20% Kennenlern-Rabatt sichern Details

Start|Magazin|Ratgeber|Parka kombinieren

DER PARKA FÜR GROSSE GRÖSSEN

EIN ECHT STARKES (LIEBLINGS-)STÜCK.
 
Seien wir mal ehrlich:
Der Parka ist aus keinem Kleiderschrank mehr wegzudenken. Vor allem die klassische Variante ist ein Must-Have, da sie sich mit fast allem kombinieren lässt. Sie kommt in den Tarnfarben Khaki oder Olivgrün daher, besitzt große, bequeme Taschen und hat meist einen Tunnelzug in der Taille und am Saum. Ein Muss ist die große Kapuze – gerne mit kuscheligem Fellrand besetzt, oft auch in abknöpfbarer Variante. Wir haben uns den Trend genauer angeschaut und für euch zusammengestellt auf was ihr als Curvy achten solltet.

PARKA: KLASSISCH KHAKI ODER SCHWARZ?

 

In Sachen Farbe gibt es keine Mode-Regel mehr beim Parka. Neben den klassischen Farben Khaki und Olivgrün setzen sich die kombistarken schwarzen oder dunkelblauen Parkas immer mehr durch. Beige ist vor allem in den leichten, sommerlichen Varianten sehr beliebt, aber auch ein warmes Weinrot oder ein fröhliches Knallrot sind eine tolle Wahl. Modebewusste Frauen setzen auf neue Materialien wie Leder oder Jeans – oder wie wäre es mit einem Material-Mix? Einen femininen Touch erhält der Parka, wenn er mit zarten Blüten bestickt ist. Im Winter kommt der Parka auch gerne mit Fellkragen daher – manchmal auch in knalligen Farben. Gerade zum klassischen Khaki ist das ein schöner Blickfang!

WELCHER PARKA PASST ZU MEINER FIGUR?

 
Auch beim Parka gibt es unterschiedliche Modelle. Durch verschiedene Details, Länge oder Form können verschiedene Wirkungen erzielt werden und verschiedene Figurtypen profitieren.
KLEINE FRAUEN
Kleine Frauen sollten darauf achten, dass der Parka nicht zu lang ist. Perfekt ist, wenn dieser auf Hüfthöhe endet. Umso mehr Bein zu sehen ist, umso mehr streckt dies den Körper und schmeichelt daher kleineren Frauen. Leichtes Material sorgt für Leichtigkeit im Gesamtbild und verhindert ein optisches Versinken im Mantel.
 
GROSSE FRAUEN
Bei großen Frauen darf der Parka ruhig knielang sein. Auch Taschen können hier verwendet werden, wenn sie richtig platziert sind und nicht zu sehr auftragen.
 
GROSSER BUSEN
Bei großer Oberweite sollten Modelle mit großen Brusttaschen vermieden werden, da sie zusätzlich auftragen. Farblich abgesetzte Nähte können den Körper optisch strecken.
GOOD TO KNOW!
Generell sollten Curvys eher schlichtere Parka gewählt werden, da zu große Taschen zusätzlich auftragen können. Durch den Kordelzug oder leicht taillierte Schnitte kann die Taille betont und die Kurven hervorgehoben werden. Der weite Schnitt kann ein kleines Bäuchlein einfach verstecken. Der Parka eignet sich daher hervorragend für mollige Frauen. Der ursprüngliche Unisex-Mantel ist mittlerweile femininer geworden, hebt unsere Vorteile hervor und sollte daher in keinem Kleiderschrank fehlen.

WIE KOMBINIERE ICH MEINEN PARKA AM BESTEN?

 
Das Schöne am Parka ist, dass er so unkompliziert zu tragen und zu kombinieren ist. Jeans, Pulli, Parka – fertig! Ob zum Einkaufen oder zum Spaziergang, mit dem Parka liegt man einfach immer richtig. Er sorgt für einen lässigen Look und ist bequem.
 
Da der Parka weit geschnitten ist, sollte dazu eine schmal geschnittene Hose kombiniert werden.
Besonders stylish kann hier auch der Stilbruch sein. Da der Parker eher robust und etwas grober wirkt, lassen sich durch die Kombination von zarten Stoffen, und verspielten Elementen schöne Effekte erzielen. Auch in Kombination mit einem Kleid kann sich der Parker sehen lassen. Ein Allrounder durch und durch eben.
 
Und was kommt an die Füße? Auch hier zeigt sich der Parker wunderbar unkompliziert. Sneaker, flache Schuhe oder bequeme Boots vervollständigen den lässigen Look. Kombiniert mit High Heels, Sandaletten oder Pumps eignet sich der Parker jedoch auch für das Abendoutfit. Zusätzlich strecken die hohen Schuhe optisch die Beine. Das gleicht den etwas weiteren Schnitt des Parkers aus.
 
Generell können knallige Farben sehr gut zum Parka kombiniert werden. Gerade wenn er im klassischen Khaki daherkommt, können zum Beispiel durch knallige Schuhe schöne Stilbrüche generiert werden und der Blickfang ist garantiert.

Parkas in großen Größen